Unser Eisturnier während der Coronapandemie

Am 23.10.2021 veranstaltete der EC Neuried nach einjähriger, coronabedingter Zwangspause wieder ein Eisturnier im Polariom in Germering.
26 Mannschaften nahmen daran teil, je 13 am Herrenturnier und am Freie Turnier. In der Eishalle galten die 3G-Regelungen, Einlass nur nach Nachweis, Abstand von 1,5 m, Führung einer Anwesenheitsliste und Maskenpflicht (nur auf dem Eis brauchte keine Maske getragen zu werden). Diese Regeln waren auch für die Zuschauer verbindlich. Alle Teilnehmer hatten großes Verständnis für dieses Hygienekonzept, für dessen Einhaltung der EC Neuried die Verantwortung trug.
Sie zeigten bereitwillig ihren 3G-Nachweis, denn ihre Freude war groß, endlich wieder ein Turnier auf Eis bestreiten zu können. Ein kleiner Schritt in Richtung Normalität im Stocksport!
Für den EC Neuried war es natürlich eine große Herausforderung, 104 Turnierteilnehmer, vor dem Eingang der Eishalle zu kontrollieren und ihnen ein Armband um das Handgelenk zu legen, als Zeichen einer erfolgreichen Kontrolle. Aber mit ausreichend Personal verlief diese Prozedur reibungslos.
Das sehr faire und harmonische Turnier verlief wie die meisten, Freud und Leid der Teilnehmer lagen oft dicht beieinander. Am Ende setzten sich die Favoriten durch, der SC Oberroth bei dem Herrenturnier und der EV Scharnitz bei dem freien Turnier.
Zu erwähnen ist noch, dass der neu gewählte Präsident des DESV Christian Obermeier am Turnier teilnahm. Er belegte mit seinem SV Mühlhausen beim Herrenturnier den 4. Platz.
Das sehr gelungene Turnier endete mit der Siegerehrung im Sportwirt, der Vereinsgaststätte des TSV Germering, wo jeder Turnierteilnehmer einen Sach- oder Fleischpreis entgegennehmen konnte.

hdr
Sieger des Herrenturniers: SC Oberroth
Sieger des Freien Turnieres: EV Scharnitz
DESV-Präsident Christian Obermeier (links) und Mannschaftskollegen