Unser Eisturnier während der Coronapandemie

Am 23.10.2021 veranstaltete der EC Neuried nach einjähriger, coronabedingter Zwangspause wieder ein Eisturnier im Polariom in Germering.
26 Mannschaften nahmen daran teil, je 13 am Herrenturnier und am Freie Turnier. In der Eishalle galten die 3G-Regelungen, Einlass nur nach Nachweis, Abstand von 1,5 m, Führung einer Anwesenheitsliste und Maskenpflicht (nur auf dem Eis brauchte keine Maske getragen zu werden). Diese Regeln waren auch für die Zuschauer verbindlich. Alle Teilnehmer hatten großes Verständnis für dieses Hygienekonzept, für dessen Einhaltung der EC Neuried die Verantwortung trug.
Sie zeigten bereitwillig ihren 3G-Nachweis, denn ihre Freude war groß, endlich wieder ein Turnier auf Eis bestreiten zu können. Ein kleiner Schritt in Richtung Normalität im Stocksport!
Für den EC Neuried war es natürlich eine große Herausforderung, 104 Turnierteilnehmer, vor dem Eingang der Eishalle zu kontrollieren und ihnen ein Armband um das Handgelenk zu legen, als Zeichen einer erfolgreichen Kontrolle. Aber mit ausreichend Personal verlief diese Prozedur reibungslos.
Das sehr faire und harmonische Turnier verlief wie die meisten, Freud und Leid der Teilnehmer lagen oft dicht beieinander. Am Ende setzten sich die Favoriten durch, der SC Oberroth bei dem Herrenturnier und der EV Scharnitz bei dem freien Turnier.
Zu erwähnen ist noch, dass der neu gewählte Präsident des DESV Christian Obermeier am Turnier teilnahm. Er belegte mit seinem SV Mühlhausen beim Herrenturnier den 4. Platz.
Das sehr gelungene Turnier endete mit der Siegerehrung im Sportwirt, der Vereinsgaststätte des TSV Germering, wo jeder Turnierteilnehmer einen Sach- oder Fleischpreis entgegennehmen konnte.

hdr
Sieger des Herrenturniers: SC Oberroth
Sieger des Freien Turnieres: EV Scharnitz
DESV-Präsident Christian Obermeier (links) und Mannschaftskollegen

Zielwettbwerb und Sommerfest 2021

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause veranstaltete der EC Neuried am 7.8.2021 wieder seinen alljährlichen Zielwettbewerb mit anschließendem Sommerfest. Die Anzahl der Teilnehmer war diesmal urlaubs- und krankheitsbedingt etwas reduziert. Dies tat jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch, auch wenn das Wetter ziemlich wechselhaft war. Während der Zielwettbewerb bei einem Mix aus Sonne und Wolken durchgeführt werden konnte, musste die Siegerehrung und das anschließende Sommerfest wegen Regens auf die überdachten Stockbahnen verlegt werden.

Bei den Damen kam es zu dem erwarteten Dreikampf zwischen Corinna Pflästerer, Gabi Zurl und Sylvia Schoop-Gruber, bei dem schließlich Corinna mit 97 Punkten die Nase vorn hatte. Bei den Herren erreichten mit Platz eins und drei die Sperr-Brüder Sebastian und Maximilian die Podestplätze. Zwischen ihnen schob sich sehr überraschend Kurt Hartig. Der Tagesgesamtsieger und somit Gewinner des Wanderpokals wurde Sebastian mit 137 Punkten.

Ergebnis-2021

Siegerin Corinna Pflästerer
Platz 2: Gabi Zurl
Platz3: Sylvia Schoop-Gruber
Platz 2 bei den Herren: Kurt Hartig
Der Neurieder WanderPokal

Es war ein sehr gelungenes Fest mit Bier vom Fass, Schweinsbraten, Knödel und Krautsalat. Die Stimmung war super! Es war ein weiterer Schritt hin zur Normalität beim Stockschießen.

Bisherige Sieger